Daniel Quesada, Graphic Designer at NORMA Group, in his Renault Dauphine

„Meine Oldtimer gehören zur Familie“

This post is also available in: English

Die Hand von Daniel Quesada streicht liebevoll über den Lack des alten Renault Dauphine. „Alte Autos riechen ganz anders“, sagt er. „Nach Staub, Öl, Benzin. Sie riechen nach Geschichte – und nach Abenteuer. Meine Oldtimer gehören zur Familie.“

Daniel Quesada, Graphic Designer at NORMA Group, with his Renault Dauphine.

Daniel Quesada ist Graphic Designer bei der NORMA Group in Barcelona. Der 33-jährige Spanier ist mit alten Autos groß geworden. Sie gehörten schon seinem Vater, zusammen mit über zwanzig anderen Oldtimern.

„Alles, was mit Motoren und Autos zu tun hat, macht mich glücklich. Ich bin schon einige Rennen gefahren, aber natürlich mit richtigen Rennautos, nicht mit diesen alten Schätzchen.“

Daniel Quesada, Graphic Designer at NORMA Group, with his Renault Dauphine at his garage.

Obwohl der Renault aus dem Jahr 1959 voll fahrtüchtig ist, braucht er doch eine Menge Pflege – genauso wie der Jaguar Sovereign, Baujahr 1987, und die drei Motorräder. Das älteste Motorrad ist eine Moto Guzzi aus dem Jahr 1956. Ersatzteile sind hier selten, dafür ist Erfindergeist gefragt – und ein großer Freundeskreis mit derselben Leidenschaft.

Den hat der Designer zum Glück, denn auch wenn der Renault noch so gepflegt ist, ohne Anschieben kommt er nicht auf Touren. Und was sagt seine Lebensgefährtin dazu? „Sie will unbedingt das Motorrad mit dem Beiwagen fahren lernen. Das ist eine Bultaco Mercurio aus dem Jahr 1966.“