Zur Beitragsübersicht

„Alle Frauen auf dieser Welt haben eine großartige Persönlichkeit und jede hat ihre eignen Stärken. Wir Frauen sollten uns gegenseitig unterstützen. Gemeinsam könne wir Großes erreichen“

This post is also available in: English

In unserer Reihe Diversity@NORMA zeigen wir die Vielfalt an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bei der NORMA Group arbeiten. Im Jahr 2021 liegt der Fokus der Reihe auf den Mitarbeiterinnen der NORMA Group. Kolleginnen aus den unterschiedlichsten Abteilungen und Ländern berichten über ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen und geben Einblick in ihre Wünsche für die Zukunft.

Natasha Vatsilas ist Marketing Coordinator am NORMA Group Standort in Dandenong South in Australien. Im Interview berichtet sie von ihren Vorbildern, beruflichen Herausforderungen und was sie sich für die Zukunft wünscht.

Natasha, welche Frau hat Sie in Ihrem Leben am stärksten geprägt?

Mein Mutter, aber auch meine Großmutter haben mich persönlich sehr geprägt. Beide haben in Vollzeit gearbeitet und nebenbei die Kindererziehung gemeistert. So hatte beispielsweise meine Mutter trotz ihres Jobs immer Zeit für uns. Sie hat meine Geschwister und mich zu all unseren Freizeitaktivitäten gefahren. Auch meine Großmutter hat Großes erreicht. Als junge Frau wanderte sie von Griechenland nach Australien aus. Sie gründete hier in Australien eine eigenen Firma und zog ganz nebenbei noch vier Kinder groß. Diese beiden Powerfrauen haben mir gezeigt, dass ich viel erreichen kann, wenn ich hart genug dafür arbeite. Darüber hinaus hatte ich generell das Glück, in meinem Leben von zahlreichen wundervollen Frauen umgeben zu sein. Sie alle zusammengenommen haben dazu beigetragen, dass ich der Mensch geworden bin, der ich heute bin.

Haben Sie berufliche Vorbilder? Und warum sind Sie beruflich dort, wo Sie heute sind?

Ein konkretes berufliches Vorbild habe ich nicht. In meinem bisherigen Berufsleben habe ich mit vielen Kolleginnen und Kollegen zusammengearbeitet, die mich inspiriert, motiviert und gefördert haben. Von ihnen habe ich viel gelernt.

Bereits während meiner High-School-Zeit entwickelte ich eine große Leidenschaft für Grafikdesgin und entschied mich dann für ein Studium in diesem Bereich. Während meines Studiums arbeitete ich nebenberuflich im Marketing und habe so bereits früh die Bahnen für meine heutige Tätigkeit in dieser Branche gelegt.

Welche Bedeutung hat Ihr Beruf für Sie?

Ich liebe meinen Job. Bevor ich zur NORMA Group kam, habe ich im Marketing in der Sportindustrie gearbeitet. Die Produkte und Systeme, zum Beispiel Bewässerungssysteme der NORMA Group waren mir zu Beginn vollkommen unbekannt. Mittlerweile finde ich mich sehr gut in unserem Produktportfolio zurecht. Dieses ist so vielfältig wie meine Tätigkeit. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und darf mich zudem jeden Tag neuen Herausforderungen stellen. Das schätze ich sehr. Bei uns ist kein Tag wie der andere.

Welche Herausforderungen haben Ihre berufliche Laufbahn geprägt?

Die Sportindustrie, in der ich zuvor tätig war, ist eine sehr männerdominierte Branche. Ich merkte sehr schnell, dass ich mich unter meinen männlichen Kollegen beweisen musste. Mir fiel auf, dass ich zu Beginn oft nicht ernst genommen wurde und immer härter arbeiten musste als meine männlichen Kollegen. Besonders am Anfang meiner Karriere habe ich mir die Anerkennung meiner Kollegen hart erarbeiten müssen. Ich bin der Meinung, dass das Geschlecht in der Arbeitswelt keine Rolle spielen sollte. Jeder sollte ernst genommen werden. Wir müssen von diesen meist unterbewussten Vorurteilen gegenüber Frauen wegkommen.

Natasha, was wünschen Sie sich für die Zukunft? Und haben Sie einen Rat an alle Frauen?

Ich wünsche mir, dass Frauen – egal in welchem Teil der Welt und in welcher Branche sie auch arbeiten mögen – die gleichen Chancen und Möglichkeiten erhalten wie Männer. Ich wünsche mir mehr Gleichberechtigung und ich hoffe, dass wir durch unsere Arbeit, unseren Einsatz und unser Engagement dazu beitragen, das zukünftige Generation nicht mehr mit diesen Ungleichheiten konfrontiert werden.

Alle Frauen auf dieser Welt haben eine großartige Persönlichkeit und jede hat ihre eigenen Stärken. Wir Frauen sollten uns gegenseitig unterstützen. Gemeinsam könne wir Großes erreichen und dafür sorgen, dass die nachfolgenden Generationen es einfacher haben.